Behandlung mit Hämorrhoiden Salbe, Tablette oder Zäpfchen

hämorrhoiden salbe

Wer unter Hämorrhoiden leidet, kennt die Symptome genau, wie quälender Juckreiz, und Brennen und Nässen im After. Diese Beschwerden im Analbereich sollte ein Facharzt, der Proktologe abklären. Je nach Stadium wird die Behandlung mit Salben, Tabletten oder Zäpfchen erfolgen.

Hämorrhoiden mit Salbe behandeln

Besonders am Beginn können Hämorrhoiden mit einer Salbe sehr gut behandelt werden. Die Inhaltsstoffe der Hämorrhoiden Salbe lindern das Jucken und Brennen. Der Wirkstoff Lidocain betäubt lokal und hilft gegen Juckreiz und Schmerzen. Hamamelis besitzt Gerbstoffe, die zusammenziehend wirken und die Heilung unterstützen.vJojobawachs, sowie gelbes Bienenwachs und Cetiol reduziert ebenfalls die Beschwerden, und pflegt die sensible Haut im Analbereich. Zinkoxid in der Salbe eignet sich für die Haut- und Wundbehandlung und Tannin und Eichenrinde wirkt zusammenziehend.

Cortisonhaltige Hämorrhoiden Salbe

Eine Hämorrhoiden Salbe mit Cortison hemmt Entzündungen, stillt den Juckreiz und fördert die Abheilung. Die cortisonhaltige Salbe sollte nur kurz verwendet werden, da die Haut dünner wird und die lokale Abwehrkraft geschwächt wird und sich eine Pilzerkrankung entwickeln kann. Einige Salben haben einen Applikator, damit die Salbe auch an die betroffene Stelle kommt. Die Salbe gegen die Hämorrhoiden sollte zweimal bis dreimal jeden Tag angewendet werden.

 

Hämorrhoiden mit Tabletten behandeln

Hämorrhoiden können auch mit Tabletten behandelt werden. Zum Beispiel eine Paracetamol, lindert die Schmerzen. Ebenfalls vorbeugend können Tabletten eingenommen werden, welche Hämorrhoiden keine Chance geben oder bestehende Hämorrhoiden verkleinern. Bei einer Verstopfung kann ein Abführmittel mit Quellstoffen oder ein Gleitmittel helfen.
Die Einnahme von Tabletten kann Hämorrhoiden nicht heilen, aber die schmerzhaften Symptome können gelindert werden. Ebenfalls Tabletten auf Pflanzenbasis, wie beispielsweise Hamamelis oder Medikamente mit Flavonoiden helfen die Hämorrhoiden zu behandeln.

 

Gezielt mit Zäpfchen gegen die Hämorrhoiden ankämpfen

Es gibt unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten, welche gezielt die Hämorrhoiden bekämpfen. Die Wirkstoffe, welche bei der Behandlung von inneren und äußeren Hämorrhoiden verwendet werden, sind oftmals sehr ähnlich. Um die inneren Hämorrhoiden zu behandeln, stehen Zäpfchen auf Basis von Anästhetika, wie beispielsweise die therapeutische Substanz Lidocain zur Verfügung. Es können auch Zäpfchen mit Hydrocortison eingenommen werden. Zäpfchen, werden auch als Suppositorien bezeichnet und sind eine gute Lösung, sowie eine gute Kombination mit einer Hämorrhoiden Salbe. Die Zäpfchen werden gezielt für die innere Anwendung produziert und bieten eine sichere und rasche Hilfe. Die Zäpfchen werden in den After eingeführt und schmelzen dort durch die Körperwärme langsam. Somit werden die Wirkstoffe direkt am Ort der Erkrankung frei gesetzt und abgegeben.

 

Viele Substanzen für die Behandlung der Hämorrhoiden

Viele Substanzen und Wirkstoffe besitzen eine anti entzündliche, sowie juckreizstillende und desinfizierender oder auch blutstillender Wirkung. Einige ziehen die Schleimhaut und die Venen zusammenziehen, und beugen vor und schützen. Einige Präparate enthalten Stoffe, welche kühlen und einer eventuellen unangenehmen Geruchsbildung entgegenwirken.

Zäpfchen, sowie auch Salben oder Cremes mit Mulleinlagen versehen, also Analtampons wirken gezielt gegen Hämorrhoiden. Die Wirkstoffe werden so auf bequeme Art in den Analkanal, wo die Hämorrhoiden liegen transportiert.

Dank dieser Behandlungen und Maßnahmen der lokalen Therapie können kurzfristige Beschwerden oftmals sehr gut behandelt werden. Die Ursachen der Hämorrhoiden können dadurch leider nicht beseitigt werden. Eine sichtbare Verkleinerung der erweiterten Gefäßpölster und dadurch auch ein langer Zeitraum ohne Schmerzen und Beschwerden wird nur durch zusätzliche Maßnahmen, wie eine Lebensstiländerung oder Operation erzielt.

3 thoughts on “Behandlung mit Hämorrhoiden Salbe, Tablette oder Zäpfchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.